Biokraftstoff - Nachhaltigkeit garantiert.


Absatz von Biodiesel

Durch die veränderten politischen Rahmenbedingungen musste Biodiesel seit dem Jahr 2008 erhebliche Absatzeinbußen verzeichnen. Seit dem 1.1.2015 werden Biokraftstoffe in Deutschland gefördert durch die THG-Quote, die auch Klimaschutzquote genannt wird. Mit Einführung dieser THG-Quote ist der Absatz von Biodiesel weiter rückläufig. Hier finden Sie Einzelheiten zur THG-Quote

     
  2000 2001 2002 2003 2004 2005 2006 2007 2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014 2015
Biodiesel (Mio. t) 0,34 0,45 0,55 0,81 1,18 1,97 2,87 3,32 2,71 2,43 2,53 2,42 2,48 2,19 2,29 2,15



tl_files/download/Grafiken_und_Bildmaterial/Absatz 2000-2015.png

 

Biodieselabsatz gesamt, in Beimischung und als Reinkraftstoff (B100)
  2006200720082009201020112012201320142015
Beimischung (Mio. t) 0.97 1.42 1.62 2.27 2.29 2.32 2.35 2.18

2.31

2.14
B100 (Mio. t) 1.94 1.84 1.08 0.24 0.29 0.10 0.13 0.03 0.004 0.003

Quelle: Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle, jeweils Excel-Tabellenblatt 9

Seit dem 30. Januar 2009 kann herkömmlichem Diesel 7 Prozent Biodiesel beigemischt werden (sog. B7). Das entspricht einem Absatzmarkt von ungefähr 2,3 Millionen Tonnen. Während dieses Marktsegment stabil ist, brach der Absatz von reinem Biodiesel (B100) seit 2007 zusammen. Entfielen bis dahin rund 60 Prozent des Biodieselabsatzes auf B100, ist der Absatz aktuell nur noch sehr gering.